Carli-Kinderführung: Rotkopf Görg's Sagenschatz

Die Städtischen Sammlungen auf Schloss Burgk halten für Inhaber der Freitaler Familiencard „Carli“ ein spannendes Angebot bereit.

Unter dem Titel „Rotkopf Görg's Sagenschatz“ sind Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren in der ersten Winterferienwoche zu einer thematischen Kinderführung eingeladen – und zwar am 23. Februar 2019 um 10.00 Uhr. Im Burgker Schloss und dessen romantischem Park können die jungen Gäste  Geschichte(n) und Sagen zum tief unter der Erde lagernden Schwarzen Gold lauschen sowie bei einem Besuch der Ausstellung „Faszination Steinkohle“ erkunden,  wie das schwarze Kohlenreich unter Freital vor Jahrmillionen entstanden ist. Zu guter Letzt erhält jedes Kind im Schlosscafé Buddenhagen ein Eis.

Eine Anmeldung unter Tel.: 0351 6491562 ist unbedingt erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Teilnehmer sollten warme Kleidung mitbringen und müssen im Besitz der Familiencard und des Coupons (aus dem Carli-Leporello) sein. Erwachsene Begleitpersonen können während der Kinderführung beispielsweise das Schlosscafé besuchen oder sich – gegen Eintritt – die Ausstellungen der Städtischen Sammlungen anschauen.

Auch sonst ist es mit der Carli-Card möglich, die Städtischen Sammlungen zu entdecken. Sie gewähren unter Vorlage des Coupons (aus dem Carli-Leporello) einmalig 3 Euro Preisnachlass auf den Eintrittspreis (gültig bis 30. Juni 2019).

Und wer schon vor der Führung wissen will, wie die Sage von Rotkopf Görg und den Zwergen lautet, der kann sie hier nachlesen: www.freital.de/Schloss-Burgk (PDF-Dokument „Sage vom Zauberschloss am Windberg“).

 

Informationen zur Carli-Card:

Die Familiencard Carli wurde Mitte 2016 von der Großen Kreisstadt Freital eingeführt und bietet neben Vergünstigungen eine bunte und kreative Angebotspalette, die Familien anregen soll, neue Möglichkeiten der gemeinsamen Freizeitgestaltung in der eigenen Stadt und im nahen Umkreis zu entdecken und zu nutzen.

Bis zu 100 unterschiedliche Anbieter für Vergünstigungen aus Freital und Umgebung beteiligten sich bereits je Saison. Von den Vorteilen der Card können alle Familienmit einem oder mehreren im Haushalt lebenden Kindern bis zum vollendeten 18. Lebensjahr mit Hauptwohnsitz in Freital profitieren. Der Familienpass ist einkommensunabhängig und für die Freitaler kostenfrei. Allen ca. 4.300 Familien-Haushalten werden die Card und ein Gutscheinflyer jeweils zum 1. Juli eines Jahres per Post zugestellt. Gültig ist der Gutschein-Flyer immer ein Jahr.

Als Maskottchen tritt für die Karte „Carli“, eine flotte, freche Biene auf - unter anderem auf vielen Veranstaltungen - und wirbt deutlich sichtbar für familienfreundliche Angebote oder verteilt kleine Präsente. Beim Namen „Carli“ standen im Übrigen Carl Wedderkopf (1885-1961), Freitals erster Oberbürgermeister, und Kohlebaron Freiherr Carl Friedrich August Dathe von Burgk (1791-1872) Pate.

Die Stadt wirbt für die Karte beispielsweise auf Werbetafeln und Postkarten, im Amtsblatt, über Taschenkalender, Sticker an Geschäften oder das Maskottchen „Carli“. Außerdem gibt es regelmäßig attraktive Präsente und Aktionen. Bei der Umsetzung kooperiert die Stadtverwaltung mit der Agentur „ankola-design“ um die Freitaler Grafikerin Anne-Konstanze Lahr.

E-Mail: carli@freital.de | Internet: www.carli-card.de | Kostenloser Newsletter: www.carli-card.de/newsletter

Carli-Card-Maskottchen Carli am Denkmal der heimischen Sagengestalt Rotkopf Görg, Quelle Stadt Freital