News aus der WGF und Freital

Als städtisches Wohnungsunternehmen ist unser Hauptaugenmerk in erster Linie darauf gerichtet, breite Schichten der Bevölkerung mit zeitgemäßen und bezahlbaren Wohraum zu versorgen sowie die umfassende Betreuung unserer Mieter und Objekte abzusichern.

Des Weiteren sind wir noch in vielen Bereichen aktiv und möchten Sie mit den Beiträgen auf dieser Seite, wie z.B. aktuellen Projekten, unseren Aktivitäten, Wissenswertem und Informationen aus unserem Arbeitsalltag und aus unserer Stadt Freital in Kenntnis setzen.

Sie finden hier Neues zu unseren Mietwohnungen sowie Wohnlagen, Nachrichten zu unseren unterschiedlichen Bauvorhaben sowie Informationen im Allgemeinen. Weiterhin erfahren Sie interessantes und informatives aus unserer Stadt, von unseren Geschäftspartnern und verschiedenen Freitaler Vereinen.

PRESSEINFORMATION - Freital bewirbt sich für den „30. Tag der Sachsen“ im Jahr 2021

Die Stadt Freital wird sich für 2021 – dem Jahr des 100. Stadtgeburtstages – um die Ausrichtung des 30. „Tages der Sachsen“ bewerben. Das wurde am Donnerstag, dem 6.  Dezember 2018 mit einem entsprechenden Beschluss des Stadtrates festgelegt. Bereits 2011/12 hatte man sich mit einer Bewerbung befasst und das Interesse der Staatsregierung mitgeteilt. Im Zuge der aktuell angelaufenen Planungen für den 100. Stadtgeburtstag wurde dieser Ansatz nun wieder aufgenommen.  „Wir wollen im Festjahr mit Freitalern und Gästen feiern, das Zusammengehörigkeitsgefühl stärken und weit über die Stadtgrenzen hinaus zeigen, was für eine lebendige und vielfältige Stadt Freital ist. Mit dem Tag der Sachsen hätten wir einen im Freistaat etablierten, hochkarätigen und überregional bedeutsamen Höhepunkt bei uns in der Stadt, der all diese Ziele auf sich vereint und zugleich Synergieeffekte für den ohnehin anstehenden Vorbereitungsaufwand für das Jubiläumsjahr bietet“, ist Oberbürgermeister Uwe Rumberg überzeugt.

Für den Beschluss und die bevorstehende Bewerbung sind in den vergangenen Wochen intensive Vorbereitungen gelaufen. Neben Arbeitsgruppen und Gesprächen mit der Geschäftsstelle „Tag der Sachsen“ sowie früheren  Ausrichterstädten gab es beispielsweise Stadt-Begehungen zur Ermittlung der lokalen Gegebenheiten. Nach Erstellung des Konzeptionsentwurfs und Betrachtung der finanziellen Auswirkungen anderer Ausrichter waren sich alle am Projekt Beteiligten einig, dass die Ausgangslage der Stadt Freital die Ausrichtung des „Tag der Sachsen“ im Jahr 2021 zulässt. Dieser Auffassung folgte der Stadtrat mit deutlicher Mehrheit.

Neben der vielfältigen organisatorischen, materiellen wie finanziellen Unterstützung seitens des Freistaates rechnet die Stadt nach Auswertung und Erfahrungen früherer Ausrichterstädte mit einem maximalen Zuschussbedarf von insgesamt 665.000 Euro. Dieser lässt sich aus Sicht der Stadtverwaltung haushalterisch darstellen.

Die Ausschreibung für den „Tag der Sachsen 2021“ durch das Kuratorium ist im November 2018 erfolgt. Freital plant, bis spätestens Ende Februar die Bewerbungsunterlagen einzureichen. Bewerbungsschluss wäre der 31. Mai 2019. Im Juni/Juli 2019 ist der Besuch einer Vorab-Delegation des Präsidiums des Kuratoriums vorgesehen. Am 7. September 2019 würde dann der Bewerbungsvortrag mit kulturellem Rahmenprogramm während der Festsitzung des Kuratoriums in Riesa, wo 2019 der Tag der Sachsen stattfindet, erfolgen. Im Anschluss findet die Zuschlagserteilung und eine Pressekonferenz statt – bei der sich Freital hoffentlich als erfolgreicher Bewerber präsentieren darf.

Informationen zum Tag der Sachsen

Der „Tag der Sachsen“ ist das größte Volks- und Heimatfest im Freistaat Sachsen, das seit 1992 jährlich am ersten Septemberwochenende von einer sächsischen Kommune ausgerichtet wird. Über 400 verschiedene Sächsische Vereine und Verbände, die an drei Veranstaltungstagen ihre Aktivitäten im Kontext heimatlichen Brauchtums präsentieren, sind die Hauptakteure des „Tag der Sachsen“. Jeweils mehr als 250.000 Gäste nutzten in den vergangenen Jahren die vielfältigen Angebote während des Festwochenendes, wie beispielsweise die unterschiedlichen Veranstaltungsbühnen, Sportangebote, Märkte und kulinarische Angebote. Eines der Highlights ist der große Festumzug mit über 1.000 Teilnehmern in mehr als 100 Bildern. Der „Tag der Sachsen“ bietet nicht nur den teilnehmenden Vereinen und Verbänden eine Plattform, sondern auch der Ausrichterkommunen.  Ideeller Träger und Veranstalter des „Tag der Sachsen“ ist das gleichnamige Kuratorium. Internet: www.tds.sachsen.de

Presseinformation aus Freital - Stadtbaumtage